Willkommen zu Hause. Distillery – 20 Jahre Clubgeschichte.

gewürfelte_cutz // » Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht. [H.H.] « 

Am 22.01.2014 wurde nach Langem hin und her, aufgrund von städtebauliche Maßnahmen, über den Verbleib der Tille entschieden und sich letztendlich dafür, und damit der „Bekennung der Stadt Leipzig zur Distillery als wichtigem Bestandteil der Kulturstadt Leipzig“ ausgesprochen. Außerdem wurde gefordert: „Die Stadt Leipzig bekennt sich zum Erhalt Distillery am derzeitigen Standort und setzt sich dafür gegenüber dem Eigentümer des Geländes (Stadtbau AG) ein. Insbesondere soll im laufenden Planungsverfahren gesichert werden, dass ein Weiterbetrieb am Standort durch die angestrebte Umfeldbebauung ermöglicht wird“
Nach vielen Petitionen und Demonstrationen war dies ein wichtiger Erfolg für die gesamte Club- und Musikkultur. Wer mehr über die höchst interessante Geschichte erfahren möchte, dem sei der Doku-Film „Willkommen zu Hause“ ans Herz gelegt. 

Ein genialer Film. Schnitt, Content & zeitgeschichtliche Reflexion mit der Stadt + der letzten 20 Jahre. Ein großes Stück Leipzig, ein großes Stück Club-Geschichte. Mit dabei sind u.a.: Daniel Stefanik, Mathias Kaden, Matthias Tanzmann Robag Wruhme (Wighnomy Brothers), Pascal FEOS, Chris Liebing & DJ Josh aus Leipzig.

„Die Distillery ist der älteste der bestehenden Clubs in Ostdeutschland und bietet elektronischer Musik seit 20 Jahren ein Zuhause. Nahezu alle nationalen und internationalen DJ-Größen waren hier schon zu Gast, der Club ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und eine der wichtigsten Institutionen für Musik-und Lebenskultur in Leipzig. Die Distillery setzt nicht nur auf ihre zahlreichen Stammgäste. Immer wieder aufs Neue verschenken Tanzwütige und Nachtschwärmer ihr Herz an den Club. Erst in diesem Jahr wurde die Distillery von Lesern des Musikmagazins De:Bug unter die Top Ten der besten deutschen Clubs gewählt. Trotz seines Erfolges ist es hinter den Kulissen familiär geblieben. Eine große Clubfamilie hält die Distillery mit Herzblut und Kreativität am Leben. Doch die Zukunft des Clubs ist unsicher. Die Stadt Leipzig plant gemeinsam mit der Deutschen Bahn das Gelände, auf dem der Club steht zu bebauen. Der Siegerentwurf eines Berliner Architekturbüros zeigt Wohn- und Geschäftshäuser, die Distillery ist dort nicht mehr zu finden.

Der Film „Willkommen zu Hause“ taucht ein in den Mikrokosmos der Leipziger Club-Legende und verleiht Veranstaltern, DJs und Partygästen in exklusiven Interviews eine Stimme. Durch ihre Erinnerungen und Bekenntnisse sowie bisher unveröffentlichte Video- und Fotoaufnahmen werden 20 bewegte Partyjahre wieder lebendig. Der Einblick hinter die Kulissen zeigt ein liebevolles, rührendes und auch eigensinniges Bild der Szene. Er zeigt vor allem aber eines: Die Distillery ist mehr als nur eine Partylocation – sie ist ein Wohnzimmer mit Familienanschluss, ein Schutzraum für musikalische Experimente, eine Parallelwelt mit bezaubernden Nächten.“

garten 1998.

dvd.


_www.tilledoku.de – im Kino und seit Ende 2013 limitiert auf DVD.

Erhältlich in Leipzig:
TAYLER * Reichsstr. / Specks Hof * Mo-Sa 10-20 Uhr
TAYLER * Höfe am Brühl * Mo-Sa 10-20 Uhr
Kapitaldruck (Interim) im Kinderbuchladen der Feinkost  (10-18 Uhr)
Kann Recordshop * Kochstraße * Mo-Sa 12 – 20 Uhr
Späti Schatzinsel * Forststraße 7 * (9-24 Uhr)


» korrespondierend #i got 5 on it:





1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar