Was läuft!? #Leipzig „THERE IS NO ALTERNATIVE? (Podiumsgespräch)“.

gewürfelte_cutz // » But they don't understand how I feel about the funk: I walk with the funk, I talk with the funk; I eat with the funk, I sleep with the funk; I live for the funk, I'll die for the funk! [M.F.] « 
offen.

April/18 #Conne Island

„Podiumsgespräch & Konzert:
THERE IS NO ALTERNATIVE?“

Rap wird in der Öffentlichkeit oft als gewaltverherrlichend, sexistisch und homophob wahrgenommen: Ein willkommener Sündenbock für die Politik und ein gern gesehener Skandal in den Medien. Aus linker Perspektive gilt es, sowohl die tatsächlich problematischen Inhalte im Rap als auch die bürgerliche Sicht auf Rap zu kritisieren. Abgesehen davon existiert im Rap abseits des Mainstreams jedoch eine lange Tradition von Empowerment und Gesellschaftskritik, die sich meist im “Consciousrap” äußert. Darüber hinaus hat sich in autonomen Zentren und bei linken Protesten eine Form von Rap entwickelt, die von vielen Artist selbst als “Zeckenrap” bezeichnet wird. Im Gespräch mit Amewu, Refpolk und Tice gehen wir den problematischen Aspekten und dem Potential von Rap auf den Grund: Was für Widersprüche und Konflikte verbergen sich hinter dem Gepose vieler Rapper? Mit welchen Konflikten sind Alternativen im Rap konfrontiert? Vor welchen zukünftigen Herausforderungen steht Rap und wo liegt sein Potential für gesellschaftliche Konflikte?

Moderation: Anna Groß (Springstoff)
Diskussion: 19 Uhr / freier Eintritt
Konzert: 21 Uhr / 16 €

Amewu
Refpolk & Daisy Chain & DJ KaiKani
Tice

There is no alternative? Flyer (2015).

DIGG THIS!


» korrespondierend #i got 5 on it:





1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar