diggin' for: "1998"

Die Karamel Posse: 20 Jahre, Die Story von ’95.

„Denke ich heute an Leipzig, verbinde ich damit die kalten Nächte, die man nach Jams in einer der riesigen Bahnhofshallen oder den Vorräumen von Banken, in denen die Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker stehen, verbracht hat,...

Super500: Spontan-Partys & Free Open Airs legalisieren!?

So genannte „Free Open Air Partys“ sind die selbstgemachte Sahne auf der Erdbeertorte, wenn es um Veranstaltungskultur geht. Der Fall „umsonst und draußen“ ist bisher eine Grauzone im Veranstaltungs- & Beamtenzirkus. In Berlin bspw. müssen für eine...

#1 RAP-Battle von 1981: „Busy Bee VS. Kool Moe Dee“ & die Battle-Kultur in Deutschland.

Das Battle ist bis heute das wichtigste Sub-Elemente in allen Bereichen der HipHop-Kultur – sich mit anderen Messen, ohne die Messer zu wetzen. Kool Moe Dee aus New York City war der Erste, der 1981...

Die CryptoCon, das sublab und Hacktivismus – Gegen die Kultur!?

Am Wochenende vom 7. bis 10. Mai 2015 fand in Leipzig-Plagwitz eine überregionale Veranstaltung zu einem Thema statt, was eigentlich jeden von uns Einzelnen angeht: Datensicherheit und Netz-Kommunikation. In Workshops und Vortragsreihen wurde den Teilnehmern der sichere...

45x Allstar / Posse-Tracks der HipHop-Geschichte (1988 – 2013).

Auch 2015 fahren eine Menge Rapper weiterhin ihren Solo-Film. Dabei geht es gerade in der HipHop-Kultur um Zusammenhalt und viel mehr, als nur die reine Musik. In Deutschland waren solche legendären Posses bspw. die Kolchose aus Stuttgart, die sich...

„S-A-V ist fresh mit Flows für Berlin-West!“ #Kool Savas: erster Film, erstes Tape (1996 – 1998).

Savaş Yurderi aka King Kool Savas hatte 1996 als Schauspieler sein Film-Debüt. Für „ZDF – Das kleine Fernsehspiel“ produzierte damals Regisseur und Drehbuch-Autor Thomas Arslan den 82-minütigen Spielfilm „Geschwister – Kardeşler“. Eigentlich ist es ein Roadmovie in...

30x Dokumentation – von, über oder mit diesem HipHop & so… (1982 – 2012).

 Wild Style (1982)   Style Wars (1983)   Big Fun in the Big Town (1986)   Lost In Music: Hip Hop Hooray! (1993)   Lost In Music: Rap & Söhne (1998)   The Up...
Paket – © vanRAW.

R.A.N.D. Muzik Leipzig – Ein Presswerk mit Geschichten auf, in und über Vinyl.

Im Leipziger Osten gibt es eine kleine Plattenmanufaktur namens „R.A.N.D. MUZIK“, die vom Mastering, Schnitt, Galvanik, Pressung, der Qualitätsprüfung bis hin zur Druckvorstufe alles in einem Fabrikgelände in der Göschenstraße, im Stadtteil Reudnitz, produziert. 12 Festangestellte...
RANE fader_drawing

Von Cross- und Linefadern: DJ-Mixer „which changed the game“ (1965 – 2012).

„ROSIE“ (1965) war der erste DJ Mixer, der auch speziell für einen Club entwickelt wurde, dem „Haven Club“ in New York. Der Name kam auf Grund sein Lackierung, die in purpurnem Rot war. Der kleine...
lost in music.

Lost In Music – Dokumentarreihe, der „zeitgenössischen Jugendmusik-Szene“ (1992 – 1998).

Lost in Music war eine Dokumentationsreihe, die in den 90er Jahren im ZDF, bei Arte und auf 3sat ausgestrahlt wurde. Es gab in den Jahren von 1992 bis 1998 insgesamt 18 Folgen, die jeweils eine Filmlänge...
PHLATLINE Logo.

Die PHLATLINE Story. Movement aus Chemnitz, since 1-9-’96.

PHLATLINE war eines der beachtlichsten Labels, Vertriebs- und Booking-Agenturen aus Ost-Deutschland in Sachen HipHop, Reggae & Dancehall. Während Def Jam, Rawkus, Tommy Boy in den USA und Showdown in Deutschland zur Jahrtausendwende „das Game rulten“,...
Hallifa.

20 JAHRE HALLIFA – Die Hall Of Fame in Weimar (1994 – 2014).

Am Rathenauplatz 6, beim Museum für zeitgenössische Kunst im malerischen Weimar gelegen, befindet sich die „Hallifa“ – ein legaler Treffpunkt für Graffitikünstler, der in diesem Jahr seine 20 feiert.    DJ Shame, einer der ersten...
JC Waggon 2013.

JC Waggong. HipHop an der Platte: Weimar West (1995 – 2013).

Der Club Waggong liegt zwischen den Bahngleisen der DB und dem Plattenbaugebiet in Weimar-West. Auf dem zugehörigen, heute als „Bauspielplatz zum Bauen“ ausgewiesenen, Gebiet steht seit jeher ein alter Eisenbahnwaggon der ehem. Reichsbahn. Zwischen 1995...
mo gimmix, mo trix.

Was 4-Kanal-Mixer? Vom PMC-05 PRO zum schmalsten Battle-Mixer der Welt: VESTAX PMC-06T.

Es gab eine Zeit, in der war es einfach unmöglich einen Pioneer DJM-Mixer (heute Club-Standart) zum Auflegen zu benutzen. Ein schlechter, nicht einstellbarer, Crossfader und viel zu viel Schnick-Schnack mit gefühlten tausenden Kanälen. Im...
hiphop history.

31x „History of HipHop“ in da Mix, Jahr für Jahr (1979 – 2009).

Cosmo Baker, DJ Ayres und DJ Eleven von The Rub haben es sich zur Aufgabe gemacht, die HipHop-History in da Mix zu präsentieren. Sie beginnen 1979 in der South Bronx, und geben konsequent jedem Jahr...
rowdy club.

Als MC Clueso noch rappte … und der Rowdy Club zum Rythm Club wurde (1996 – 2006).

„ZM-Jay, Clueso zieh dir diese Power rein, man muss nicht schneller man muss auch mal schlauer sein. Für den Scheiss den ich jetz drop’, dürft ihr nicht sauer sein, doch wir sind nicht zu...
goldmine tapes logo.

Real DJ-Mixtapes: Goldmine Tapes (1997 – 2005).

Kassetten, die geprägt haben und ein ganz hohes Level an Musik-Mix-Collagen-Technique – mit dopen Intro, einer Menge DJ-Turntable-Action und überhaupt einer Partie Details. One Luv to DJ Shame & Goldmine Tapes. „Goldmine Tapes is a German,...



1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar