Shake that BOTY – Das Battle Of The Year wird 25.

gewürfelte_cutz // » Ich hab' es akzeptiert wie es ist, dass jemand den Rasen mähen muss den ein Anderer besitzt. [V.M.] « 

Fünfundzwanzig Jahre hat das Breakdance-Tanz-Battle „Battle Of The Year“ nun auf dem Buckel. 1990 gab es die erste Competition in Hannover, damals noch unter den Namen „Internationaler Breakdance Cup“, zu der schon 400 Zuschauer und neun europäische Crews am Start waren.
1995 wurde dann eine separate deutsche Meisterschaft eingeführt, da die internationale Beteiligung immens wuchs. Selbst auf der „Alte Messe Leipzig“ wurde 1999 mit Gästen aus aller Welt gebreakt.

Plakat „Battle Of The Year“ (1999).

Seit 2009 nun findet der internationale Wettkampf – das finale Battle – in Braunschweig statt, drei Jahre (2010 – 2012) davon zu Gast in Montpellier, Frankreich.

„Battle Of The Year 2004“ (Hannover) – #© BOTY Headoffice.

Die deutsche Meisterschafts-Vorrunde im September diesen Jahres gewannen „The Saxons“ im Pavillon in Hannover: Breaker aus Chemnitz, Bautzen, Dresden und Leipzig – eben Sachsen, East.

„The Saxonz“ 2014 – #© Björn Vofrei.

Diese treten am Samstag, 18. Oktober, zum Finale in der Volkswagenhalle (Braunschweig) gegen 15 andere Crews aus der ganzen Welt an.

Crews:
Black Out Crew (Greece)
Body Carnival (Japan)
Crazy Elements Crew (Senegal)
Fusion MC (South Korea)
Gravedad Zero (Mexico)
Infamous (France)
Last Alive (Italy)
Ten Years in a Moment (Taiwan)
619 Fellerz (Nigeria)
S.I.N.E crew (Vietnam)
Street Son Crew (Brazil)
The Saxonz (Germany)
The Ruggeds (Holland)
Predatorz (Russia) <> #1
Soul Mavericks (UK)
Unstoppabullz (Israel)

Judges:
Lilou (FRA), Roxrite (USA), Storm (GER), The End (KOR), Wicket (USA)

DJ’s:
Lean Rock (USA), Nobunaga (NED)

Hosts:
Spax (GER), D-Stroy (USA)

Showcase:
Jabbawockeez (USA)


Seit der ersten Dekade wird die Veranstaltung auch medial begleitet: VHS-Kassetten & DVDs.

90 minutes B-Boy-Power by Europes finest breakers.

VHS „Battle Of The Year“ (1995 / 1996 / 1997).

Shirt „Battle Of The Year 1996“ – #© ilovehiphop.de

1998 erschien der „Official Battle Of The Year Motion Soundtrack Volume 1“ auf MZEE Records ‎(MZEE 043). Seither erschien jedes Jahr ein Soundtrack auf CD, aber auch Vinyl.

Soundtracks „Battle Of The Year“ (1997 – 2014).

„DJ Zeb.Roc.Ski – Strictly B-Boy Breaks Vol. 1“ (2000).

Seit 2004 und dem Funk-Track „Fly by Night“ ist auch der Erfurter DJ und Produzent Nas’D alljährlich mit einer Produktion auf dem Sampler vertreten. Mit 15 Jahren begann er selbst zu tanzen, begab sich dann aber schnell hinter die Turntables und in die Zughafen-Studios zum Produzieren.

DJ Nas D – #© vanRAW.

„DJ Nas'D – Fly By The Night“ (2005).

LET THE BATTLE BEGIN!


» korrespondierend #i got 5 on it:





1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar