Die OverDubClub LP: Der erste divergente Beat-Sampler mit Jam-Sessions auf Vinyl aus Leipzig.

gewürfelte_cutz // » Katzer hassen ihn, weil ihn die Kätzinnen lieben, du kannst noch so viele Sechsen werfen, er wirft immer die Sieben. [F.T.] « 

Leipzigs erster Beat-Stammtisch bringt jetzt auch den ersten großen Produzenten-Sampler mit verschiedenen Künstlern aus der Heldenstadt. Jeden zweiten Monat jammen Beatbastler aus allen Richtungen im Keller der Distillery an der großen Tafelrunde mit ihren elektronischen Instrumenten, Samplern, Drumcomputern, Synthesizern und dem großen 16-Kanal-Mixer.

„Ziel des OverDubClubs bleibt es, aufstrebenden Beatbastlern eine Plattform zu bieten, aus der gemeinsame Kollaborationen und Synergieeffekte entstehen. Unter dem Motto „Join!“ sind alle Beatbastler und Musikliebenden herzlich eingeladen, aktiver oder rezipierender Teil des OverDubClubs zu werden. Die Schallplatte soll den Ist-Zustand der Leipziger Beatszene für die Öffentlichkeit zugänglich machen und eine weitere Vernetzung von Interessierten schaffen.“

Seit langem stand die Idee eine Platte zu machen. Das Projekt reifte und heute ist es konkret: eine Doppel-Vinyl mit großem Klappcover. Platte I beinhaltet 12 fertige genreübergreifende Studio-Tracks der teilnehmende Produzenten, die das breite Spektrum der verschiedenen Köpfe widerspiegeln soll.
Auf Platte II wiederum wird es ein Set aus verschiedensten Mitschnitt-Schnipseln der letzten Sessions, O-Ton Sampeln und Effekten geben, die sich quasi als ein Mix durchhören lässt. Dieser soll das Live-Feeling aber auch die beachtliche Leistung der Live-Musiker wieder spiegeln. Denn alles, was man hier hört, wurde nicht geprobt oder vorher eingespielt. Es wurde, wie bei einer klassischen Band, am Abend live kreiert und zusammengeführt – eben gejammt. Und das Publikum ist mittendrin.
Die musikalischen Einflüsse gehen von House über Low Fi bis zu Instrumental Hip-Hop.

Entwurf #OverDubClub LP (2015).

Entwurf #OverDubClub LP (2015).

Beide Platten zusammen ergeben ein wunderbares Zeitdokument – einen kleinen Status-Quo der aktuellen Beat-Instrumental-Szene in Leipzig.

16-Kanal-Mixer – #© vanRAW.

Ihr könnt jetzt helfen die Idee wahr zu machen und den ODC unterstützen: Das Label O*RS, die Distillery, Ranko und das Team aus dem Beat-Club haben sich zusammen getan, um dieses Projekt beim Leipziger Presswerk Randmuzik zu realisieren. Dazu gibt es seit ein paar Tagen eine Crowdfunding-Kampagne:

_www.startnext.com/overdubclub

Auf dem Sampler sind folgende Leipziger Künstler vertreten:

RANKO: https://soundcloud.com/rasty-ranko
DUDE26:
 https://soundcloud.com/dude26
CRSSSPACE: https://soundcloud.com/crssspace
IAMPAUL: https://soundcloud.com/lautnschlega
RUFUSGRIMES: https://soundcloud.com/remarkakarufusgrimes
SCHMEICHEL: https://soundcloud.com/schmeichel34
CUKI: https://soundcloud.com/itscuki
DUKTUS: https://soundcloud.com/duktus
CALIGARI: https://soundcloud.com/dr-caligari
SYNTHIKAT: https://soundcloud.com/synthikat
MR.BEEF: https://soundcloud.com/mrbeef
DJ D-FEKT: https://soundcloud.com/dj-d-fekt
DJ FREE-KEE: https://soundcloud.com/free-kee
DJ DERBYSTARR: https://soundcloud.com/derbystarr

Die Releaseparty zur Platte findet dann übrigens schon am 20. März 2015 in der Distillery in Leipzig statt.

DIGG THIS!


» korrespondierend #i got 5 on it:





1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar