„LEIPZIGER ZEITUNG“: 3VIERTEL x L-IZ x Weltnest = Neue lokale Print-Wochenzeitung für 2015!

gewürfelte_cutz // » Hip Hop ist ein Verwirrter auf Mallorca lebender New Yorker. [K.T.] « 

Ab Februar soll Leipzig eine neue lokale, gedruckte Wochenzeitung bekommen. Das ist deshalb besonders, da es bisher keine große Konkurrenz in diesem Segment zur 120 Jahre alten LVZ (Leipziger Volkszeitung) gab. Auf Leipzig haben sich sonst das Monatsmagazin für Kultur und Pop, Lifestyle und Stadtgeschehen Kreuzer, das Ausbildungs- und Lokalradio der Universität Leipzig mephisto 97.6 und die Boulevardzeitung bzw. das Skandalblatt BILD regional, mehr oder weniger, spezialisiert. Es gibt also Frisches in der Stadt – Medienvielfalt:

LEIPZIGER ZEITUNG

Die drei bisher bestehenden Plattformen, das Stadtteilmagazin 3VIERTEL & die L-iz Leipziger Internet Nachrichten & Blog Weltnest wollen sich zusammen schließen, um „guten, ehrlichen und idealistischen (nicht ideologischen!) Lokaljournalismus“ damit entstehen zu lassen. Dafür haben Sie schon einige Monate bis Jahre im WWW erprobt und Reichweite erspielt.

Fusion (2014).


Das Ziel ist „eine unabhängige und tragfähige, alternativer Presse neben der einzigen Tageszeitung zu schaffen“. Dabei ist wichtig, dass die Leser eine hohe Transparenz bekommen: „Der Leser kann bei uns Mitglied in einem zu bildenden Genossenschaftsmodell werden und hat dadurch die Möglichkeit direkte Einsicht in unsere Arbeit und Zahlen zu erhalten“.

3Viertel – November (2014).

3Viertel gab es schon vier ganze Jahre als kostenlose Print-Version für die Stadtviertel Lindenau, Plagwitz & Schleußig. Allerdings wurde das Magazin im November 2014 eingestellt.

„Wir haben die kostenlose monatlich erschienene Printzeitung 3VIERTEL begraben, nicht weil wir damit gescheitert sind, wir haben uns vor dem Scheitern bewahrt.

Wir haben nicht versagt, wir haben unsere Grenzen erreicht und haben die Grenzen der Ausbeutung längst überschritten. Wenn die Nischen zu eng werden, liegt das nicht daran, dass die Wände näher kommen, sondern daran, dass man sich des geringen Platzes, der immer schon gering war, bewusst wird.“

Finanziert werden soll das Ganze zunächst durch Vorauszahlung von Jahresabonnements, später durch Anzeigen. Das Jahresabo wird 69 € kosten, die Einzelausgabe soll für 2,10 € im Laden ausliegen. Die Erwartungen sind hoch: 12.000 Abonnenten und eine Auflage von 30.000 Exemplaren im Jahr sind in der aktuellen Kalkulation anvisiert.

Logo Entwurf I (2014).

Logo Entwurf II (2014).

In den 52 Ausgaben sollen auf 32 Seiten die Ressorts „Politik“, „Wirtschaft“, „Gesellschaft“, „Kultur“, „Sport“, „Wissenschaft & Bildung“ Platz finden. Dazu sind zwei Seiten „Unterhaltung“ mit Comics, Rätseln, Meldungen und maximal drei Seiten Werbung im Konzept vorgesehen.


mephisto 97.6 hat mal nachgefragt:


_www.leipzigerzeitung.net


» korrespondierend #i got 5 on it:





1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar