Die PHLATLINE Story. Movement aus Chemnitz, since 1-9-’96.

gewürfelte_cutz // » Ich bin klug, guck auf meine Abi-Noten! Ich versuch nur was zu fühl'n indem ich arbeitslos bin. [E.W.] « 
PHLATLINE Logo.

PHLATLINE war eines der beachtlichsten Labels, Vertriebs- und Booking-Agenturen aus Ost-Deutschland in Sachen HipHop, Reggae & Dancehall. Während Def Jam, Rawkus, Tommy Boy in den USA und Showdown in Deutschland zur Jahrtausendwende „das Game rulten“, etablierte sich seit 1996 PHLATLINE – straigt outta Chemnitz.

PHT001 #DJ Ron – The Funk Keeps Passin Me By Mixtape (1996).

Der erste inoffizielle Tonträger war DJ Ron’s “The Funk Keeps Passin me By”-Mixtape. Damit begann auch der Vertrieb: DJ-Mixtapes. 49 verschiedene Tapes gab es mit ausgedehnten, detailverliebten Intros, hochwertiger Soundqualität und besonderen Covern im Angebot.

PLATLINE Tapes #PHT001 – PHT049.

Dieses spielten sich durch die Walkmans in ganz in Deutschland mit dem heißesten HipHop, Ragga, Dancehall-Stuff, aber auch partiell Drum’n’Bass – FOR PROMO ONLY. Das Intro vom PHT023 „DJ Little T & Soundquake – Boom Wah Dis Mixtape“:


PHT023.

Auch waren die Phlatliners, des ’99 von DJ Little T gegründeten PHATLINE SOUND, die einzigen, die Ragga / Dancehall mit aktiven Turntablism-Elementen mixten.
Zu den Tapes folgten dann später verschiedene Releases von RAP-Artists auf Vinyl & CD

PHT – first releases.

Die ersten Pressungen:

PHR 001-1 #Tefla & Jaleel – Streckenabschnitt EP
PHR 002-1 #Tefla & Jaleel / Curse – Ein Tag Am See / Was Is?! ‎12″
PHR 003-1 #Swingerclub – Swingerclub 12″
PHR 004-1 #Sieben – Representer EP
PHR 005-1 #Tefla & Jaleel – Beats & Raps ‎12″
PHR 006-1 #Tefla & Jaleel Postwendend ‎12″
PHR 007-1 #Sieben – Ich Hoffe Du Weißt Es ‎EP
PHR 008-1 #Tefla & Jaleel – Bounce Mit Uns ‎12″
PHR 1001-1 #Splash! Allstars Event Compilation ‎2xLP
PHR 1001-3 #Splash! Allstars Event Album 2001 2xLP

PHLATLINE Records Logo (2003).

In den darauf folgenden Jahren dazu kam dann das Booking dazu. Rapmässig waren u.a. folgende Künstler auf dem Roster:

  • Tefla & Jaleel 
  • Spax 
  • City Nord 
  • Square One 
  • Sieben
  • Spezializtz
  • KMC
  • ZM Jay
  • Raptile & E-La 
  • Underdog Cru 
  • Breite Seite
  • DCS

Dende & Tefla (2002).

Ebenfalls die folgenden DJs & Soundsystems:

  • DJ Jaleel 
  • DJ Shusta 
  • DJ Ron 
  • DJ Little T 
  • DJ Steewax 
  • DJ Kenny D 
  • DJ Lifeforce
  • Mr. Burnz 
  • Liqiud Finguz 
  • Phlatline Sound 
  • Pow Pow Movement

DJ Ron (2001).

DJ Ron, der bis heute hoch aktiv unterwegs ist, sagte zur Entstehungsgeschichte:

„Der Grundstein wurde von DJ Shusta & Mir gelegt. [..] Wir wollten damals Mixtapes unter einem gemeinsamen Namen, also einem Label rausbringen und uns dahingehend in Zukunft erweitern. [..] Ich hatte damals eine Ausgabe vom „THE SOURCE“ Magazin durchgeblättert und ein Bild von Special-Ed gesehen. Auf seinem T-Shirt war ein kleines Logo mit so einer typischen „Flatline“. Ich dachte es wäre eine coole Idee für ein Logo und dem entsprechenden Namen. So ist dann PHLATLINE draus geworden.“

www.phlatline.de (2003).

Auch das SPLASH! Festival wurde im Freundeskreis der Chemnitzer Jungs, über Tefla & Jaleel, ins Leben gerufen. Am 18. Juli 1998 fand das erste Festival damals noch in JAMgröße und überdacht im Kraftwerk an der Zwickauer Straße mit 1300 Besuchern statt. Als Line-Up waren Afrob, Creme De La Creme, Harlekinz, KC Da Rookee, Kinzmania, Square One, Walkin’ Large, DJ Little T, DJ Ron & DJ Shusta am Start. Von ’99 bis 2006 wurde das Festival dann zur einem Richtigen, Outdoor, zwei Tage, nahe dem Stausee in Oberrabenstein, wodurch die Besucherzahl auf 13.000 stieg. Der Ticket-Preis betrug damals 55 DM.

SPLASH! Festival (2001).

Das Festival bot neben einer großen Bühne auch Zelte für Dancehall, Drum and Bass und Hip-Hop in dem auch die Write4Gold-Grafitti-Battles und Zwischen- und Endausscheidungen der ITF-DJ-Weltmeisterschaften stattfanden. So wurde das SLPASH! von einem kleinen regionalen Event zum größten Hip-Hop- & Reggae-Festivals Europas.

Im Übrigen gibt es auch seit über 10 Jahren einen russischen Ableger von PHLATLINE, mit einer Art Splash!-Indoor-Festival in Moskau (2000 – 3000 Besucher) und eigenen Releases.

Jaleel & Tefla & Shusta in Moskau (2002).

Die PHLATLINErs haben es geschafft HipHop-Kultur mit Clubkultur zu verbinden, und so in Städten wie London, Dubai, Shanghai, Amsterdam, Moskau, Peking, Paris, New York & Hong Kong die Clubs zu rocken. ROCK ON!

& Props für Input an DJ Ron (Phlatline).


» korrespondierend #i got 5 on it:





1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar