40 Jahre Torch? ..nizzl. Wir ham den ’72er Ol’ Skoool K’ing Lo$chi 4 u am Stizzl!

gewürfelte_cutz // » Wenn Arbeit hier nicht Kraft mal Weg ist, wiederleg es! Denn als nächstes beweg ich Träges als wär es Tetris. [P.B.] « 

„Stell Dir vor die DDR hat vor 2 Jahren ihr Ende gefunden. Es ist Herbst 1992 in Weimar. Du bist 15 Jahre alt. Die Häuser sind immer noch grau, die Stadtluft stinkt vom 1:33/ 1:50 und natürlich von den Briketts des Nachbarn. Existentieller Umbruch für alle. Komplette Neuorientierung – auch in der Musiklandschaft. Modern Talking ’n’ Shit will nach der Wende keener mehr hören. Skinheads marschieren wöchentlich von W-West mit Trommeln zum Theaterplatz. Schulkameraden werden vor der Haustür weggefangen. Dein Cousin bezeichnet Dich als verrückt, weil Du schwarze Puma Turnschuhe mit roten Schnürsenkeln trägst und schickt Dich Heim. Ein paar Metaller gibt es, v.a. auf den Dörfern. Die Gothics und Gruftis sind selten. Techno ist teilweise angesagt, oft reicht es aber nur für den Technotrance in Berlstedt. Punks gibt’s nur in der Gerber und.. da soll es laut nem Kumpel auch son paar Rapper geben. Das ist sehr interessant. Du musst Kontakt finden. Es gibt nirgendwo Rap, die Musik existiert nicht, nicht bei Kumpels, nicht in Jugendclubs oder Diskos, nicht im Fernsehen, NASSIIIING! Lediglich ne Hand voll CDs im Musikhaus Steinhaus. Am Bahnhof quatschst Du auch mal einen mit ner weiten Hose aus Apolle an. Wüste Weimar! Dann holen Deine Ellis endlich ne Schüssel. Eine neue Welt erschließt sich Dir. Music Television. Woaah. Du entdeckst YO! MTV Raps und landest Sonntag von 11.00-13.00 Uhr regelmäßig auf dem American Rap-Planet. Wahnsinn! Eine VHS rect immer mit. Du wirst sie unendlich oft abspielen um Deinen Durst zu stillen.

Loschi / © Tonight Da Night.

Du ulkiger Teenager bist auf Deinem neongelben 1600 Trek MTB am Engelsring auf dem Bürgersteig unterwegs. Von hinten ertönt ein unglaublich fetter kickender und raunender Bassss, der Dich mit seinen rd. 85 Beats Per Minute fast umhaut. Mehr jedoch die Tatsache, dass es einen um einiges älteren Typen gibt, der mit nem Warti, schwarzen Scheiben und nem SYNDICATE Sticker drauf Deine neue Liebe zelebriert. Du lässt Dir erzählen, das is „LOSCHI“. 1-2 Jahre später lernst Du ihn kennen und erfährst, dass er schon zu DDR Zeiten Rap gehört hat und nichts besseres mit den 100,- DM Begrüßungsgeld anzufangen wusste, als sich Run DMC u. Eric B. & Rakim Platten im Westen zu kaufen.

Loschis Rapherz schlägt seit ca. 24 Jahren. Vinyl ist allgegenwärtig. Doch er hat nie ans auflegen gedacht. Er ist Kfz-Profi, Hobbysportler und einfach ein unglaublich cooler Kumpel. Die Idee zur Sendung war schon lange da. Jetzt setzen wir sie um und überreden Weimars definitiven Ober-Oldschooler zu seinem 40. Jahrestag in die Sendung zu kommen.“

_www.mixcloud.com/tonightsdanight


» korrespondierend #i got 5 on it:





1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2012 2013 2014 2015 berlin breakdance classic club dailydope ddr derbystarr der digitale flaneur deutschrap dj event feuilleton freestyle hiphop jahmica jam kolumne kultur leipzig live mixtape musik ost platten radio rap review selected TheArtOfTheState vanRAW veranstaltung video vinyl weimar